Anwalt für Prostitution in Maryland

Prostitutionsanwalt

Prostitution in Maryland

Prostitution, der Austausch von Sex oder entgeltlichen Sexhandlungen, ist in fast jedem Bundesstaat, einschließlich Maryland, illegal. Prostitution und damit verbundene Straftaten, wie Menschenhandel und Beteiligung an Prostitutionshäusern, sind nach bundesstaatlichem Recht schwerwiegende Straftaten, die erhebliche Gewinne einbringen Kriminelle Strafen.

Allein die Aufforderung kann zu einer hohen Geld- und Gefängnisstrafe führen, während schwerwiegendere Vergehen wie der Erhalt von Einkünften einer Prostituierten zu 10 Jahren Gefängnis und bis zu 10,000 US-Dollar Geldstrafe führen können.

Darüber hinaus ermöglicht der Untertitel „Prostitution“ nach dem Gesetz von Maryland, dass eine Person, die der Prostitution oder Werbung angeklagt ist, auch nach dem geltenden Recht wegen anderer Straftaten angeklagt werden kann. Zum Beispiel eine Gebühr von Überfall kann je nach den konkreten Umständen mit einer Anklage wegen Aufforderung zur Prostitution einhergehen, was Ihre strafrechtlichen Sanktionen und rechtlichen Schwierigkeiten erhöht.

Ausgewählt als einer der besten Anwälte der Region in AUFSICHTSANWÄLTE &
Das WASCHINGTONISCH!

Wenn Sie in Maryland wegen Prostitution angeklagt wurden, fürchten Sie wahrscheinlich die verheerenden Auswirkungen auf Ihr Privatleben genauso wie die rechtlichen Konsequenzen Ihres Handelns. Angesichts der Schwere des Vorwurfs der Prostitution oder Werbung sollten Sie sich an einen erfahrenen Anwalt wenden, wenn Sie mit einer solchen Anklage konfrontiert sind oder glauben, dass gegen Sie ermittelt wird. Ein erfahrener Prostitutionsanwalt in Maryland kann Ihren Fall genau prüfen, um die bestmögliche Verteidigung aufzubauen, alle rechtlichen oder persönlichen Auswirkungen zu mildern und möglicherweise sogar die Anklagepunkte zu schlagen.

Anklagen im Zusammenhang mit Prostitution

Der Zustand Maryland verbietet alle Aspekte der Prostitution. Dazu gehören der Verkauf Ihres Körpers, das Anwerben (im Bundesstaat Maryland „Abtretung“ genannt) und viele andere Handlungen. Hier diskutieren wir eine Liste illegaler Handlungen, die mit Prostitution in Verbindung gebracht werden:

Menschenhandel

Menschenhandel ist die Anwendung von Gewalt, Nötigung oder Betrug, um einen anderen Individualisten für einen kommerziellen Sexualakt auszunutzen. Menschenhandel kann je nach den Umständen ein Vergehen oder eine Straftat sein. Bei Ordnungswidrigkeiten drohen bis zu 10 Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 500 US-Dollar. Eine Anklage wegen Menschenhandels kann zu einem Verbrechen werden, wenn das Opfer minderjährig ist oder eine Person zum Zwecke sexueller Handlungen zur Heirat gezwungen/gezwungen wird. Eine Anklage wegen Menschenhandels kann zu bis zu 25 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 15,000 US-Dollar führen. Der Bundesstaat Maryland betrachtet folgende Handlungen des Menschenhandels:

  • Nehmen/Platzieren einer Person an einem Ort von Prostitution
  • Etwas Wertvolles erhalten, um Menschen für einen Ort der Prostitution zu beschaffen
  • Vernichtung/Beschlagnahme von Reisepässen einer anderen Person für eine Straftat im Zusammenhang mit der Prostitution
  • Eine Person davon überzeugen, an einen Ort der Prostitution zu gehen
  • Wissentlich finanziell von Menschenhandel profitieren
  • Eltern/Erziehungsberechtigte, die der Entführung eines Kindes zur Prostitution zustimmen
  • Einschüchterung einer anderen Person, bei der sie der Meinung sind, dass ihr Schaden zugefügt wird, wenn sie keine sexuellen Handlungen ausführt

Haus der Prostitution

Ein Prostitutionshaus ist jeder Ort, an dem Personen wissentlich sexuelle Handlungen für eine finanzielle Entschädigung begehen. Prostitution, Abtretung oder der Betrieb/die Anmietung eines Prostitutionshauses sind alles Vergehen, die zu einer Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr und einer Geldstrafe von 1 US-Dollar führen können. Oftmals fungieren die Häuser der Prostitution auch als Fassade für Medikament Operationen. Der Bundesstaat Maryland betrachtet folgende illegale Handlungen im Zusammenhang mit einem Haus der Prostitution:

  • Wissentlich in der Prostitution tätig sein
  • Einer Person das Betreten eines Gebäudes zu Zwecken der Prostitution gestatten
  • Betrieb eines Geschäfts/einer Wohnung für die Prostitution
  • Verabredungen für einen Sexakt oder „Abtretung“ machen.
  • Anstellung einer Prostituierten für sexuelle Handlungen

Erhalt des Einkommens einer Prostituierten

Auch als „Zuhälterei“ bekannt, ist der Erhalt des Einkommens von einer anderen Person, die sexuelle Handlungen vornimmt, im Bundesstaat Maryland eine Ordnungswidrigkeit. Dies bedeutet, dass der Täter die Absicht hatte:

  • Prostitution oder ein anderes Sexualverbrechen fördern
  • Profitieren Sie von Prostitution oder einem anderen Sexualverbrechen
  • Kontrollieren oder verschleiern Sie die Quelle des Geldes, das durch Prostitution oder anderes verdient wird Sexualverbrechen

Die Verjährungsfrist kann bei Straftaten und Vergehen, bei denen eine Inhaftierung stattfindet (wie Menschenhandel), erheblich verlängert werden. Sie können für diese Verbrechen strafrechtlich verfolgt werden, auch wenn Sie sie vor vielen Jahren begangen haben.

Wenn Sie mit einer oder mehreren dieser Anklagen konfrontiert werden, ist es wichtig, dass Sie Kontakt schnellstmöglich einen Strafverteidiger hinzuziehen, um Ihre Rechte zu wahren.

Weitere Informationen zu diesen Gesetzen finden Sie in der Offizieller Code für Maryland.


    Schreiben Sie uns eine Email

    anfragen@jezicfirm.com

    Wie wir helfen

    Bei Jezic & Moyse, LLC können Ihnen unsere Strafverteidiger in Maryland bei Ihren Anklagen helfen.

    Rufen Sie uns an 8:XNUMX - Mitternacht an Wochentagen
    9 bis 9 Uhr Wochenende

    Oder füllen Sie das Formular aus, um eine kostenlose und vertrauliche Beratung zu erhalten.

    Nach oben scrollen